digi.komp

Digitale Kompetenzen in der Volksschule

 

IT- und Medienkompetenz sind mittragende Säulen für das Lernen und die Teilhabe an der Gesellschaft. Die digitale Kompetenz gehört dabei zu den in der Europäischen Union formulierten acht Schlüsselkompetenzen. Die Bedeutung von IT- und Medienkompetenz für die Schüler/innen aller Altersstufen ist evident und wird von der Europäischen Kommission in ihrer Digitalen Agenda ausdrücklich gefordert.

Aus diesem Grund wurde vom bmukk eine Arbeitsgruppe mit Expert/innen aus diesem Bereich eingerichtet, die einen Referenzrahmen für digitale Kompetenzen erarbeitet hat. Dieser soll den Schulen, Eltern, Lehrer/innen und Schüler/innen in Österreich als Orientierungshilfe dienen und letztendlich dazu führen, dass Schüler/innen der 4. Schulstufe in Zukunft diese Kompetenzen aufweisen.

In der österreichweiten Vernetzungstagung der Volksschulen IT@VS im Oktober 2012 in Graz wurde vereinbart, das bestehende Kompetenzmodell der 8. Schulstufe für die Volksschule zu adaptieren und altersgemäße Beispiele für die Volksschule zu erstellen.

Die PH Steiermark koordiniert diesen Prozess. Die PH-Praxisvolksschulen sind eingebunden. 

Hier gehts zum Kompetenzmodell digi.komp4

Hier geht es zur Beispielsammlung für die VS